Mit Website-CO2-Zertifikaten die Industrie zum Klimaschutz zwingen

Die Initiative CO2neutralwebsite, die ursprünglich aus Dänemark kommt, hat eine ganz interessante Idee, wie man den Klimaschutz vorantreiben kann. Betreiber von Webseiten können sich ihren Verbrauch an CO2-Emissionen neutralisieren lassen. Dafür erhält man ein Zertifikat, welches man auch werbewirksam auf der Internetseite präsentieren kann. So weit, so gut. Interessant aber ist, das man auf diese Weise den “echten Klimasündern” der Industrie die Zertifikate vor der Nase wegkaufen kann.

co2-netrale-webseite

Wenn CO2neutralwebsite.de CO2-Quoten kauft und sie bei den deutsch-dänisch-schwedischen Behörden nachher annullieren lässt, bleiben weniger Quoten für die Unternehmen übrig, die vom Gesetz betroffen sind. Deshalb werden diese Unternehmen gezwungen, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren, um den Forderungen des Kyoto-Abkommens nachzukommen. Dadurch wird sichergestellt, dass die gesamte CO2-Emission reduziert wird.

Außerdem entsteht so ein Pool von Internetseiten, welche als “ökologisch Vorteilhaft” durchgehen. Ein durch und durch positiver Begleiteffekt.

Artikel geschrieben von .